Rezept des Monats Oktober

Entenbrust in Holunder­soße mit Rösti

Zutaten (für zwei Personen):

50 g gegarte Maronen (vakuumverpackt)
250 g geraspelte Kartoffeln
10 g Mehl Type 1050
Salz
1 Prise Piment
300 g Wirsing in Streifen
6 TL Öl, Pfeffer (Mühle)
Muskat
3 EL Orangensaft
1 Messerspitze abgeriebene Bio-Orangenschale
200 g Entenbrust (ohne Haut und Fett)
1 Rosmarinzweig
1 rote Zwiebel in Streifen
1 Birne (100 g) in Würfeln
etwas Hühnerbrühe (instant)
50 ml Holunderbeersaft (Direktsaft, Apotheke)
1 EL Glühwein
gemahlene Nelken

Zubereitung:

  • Maroni hacken.
  • Mit Kartoffeln, Mehl, Salz, Piment mischen, ziehen lassen.
  • Wirsing in Wasser 10 Minuten garen.
  • Aus der Kartoffelmasse in beschichteter Pfanne in 3 TL Öl Rösti braten, warm hal­ten.
  • Wirsing mit Salz, Pfeffer, Muskat, Orangensaft und -schale würzen.
  • Entenbrust pfeffern, in 2 TL Öl 5 Minuten braten, salzen, warm stellen.
  • Zwiebel, Birne in Bratfett und restl. Öl mit gehacktem Rosmarin 2 Minuten dünsten.
  • Mit Brühe, Holundersaft, Wein, Nelken, Piment kurz köcheln lassen.

Nährwerte: ca. 480 kcal, 3 BE/3,7 KE (pro Person)

Dauer: ca. 30 Minuten

Schwierigkeit: mittel

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats September

Walnuss-Knödel mit Preiselbeer-Pilz-Ragout

Zutaten (für zwei Personen):

100 g Vollkorntoast in Würfeln
75 ml warme Milch (1,5 % Fett)
1 EL gehackte Zwiebel
3 TL Öl, 20 g fein gehackte Walnüsse
1 Ei (Größe M)
3 ­gehäufte TL Vollkornmehl
1 EL geriebener Bergkäse
Salz
Pfeffer (Mühle)
Muskat
2 Thymianzweige
250 g geputzte Pilze (z. B. braune Champignons)
2 Frühlingszwiebeln
ca. 125 ml Gemüsebrühe (instant)
1 TL roter Balsamico
30 ml Kochsahne
1 EL Frischkäse (natur, 0,2 % Fett)
½ TL Bio-Orangen­schale
3 TL Wild-Preisel­beeren (Glas)
1 EL gehackte Petersilie
Zimt
Lebkuchengewürz
1 EL Bio-Orangenschale in feinen Streifen

Zubereitung:

  • Brotwürfel mit Milch mischen, 15 Minuten stehen lassen.
  • Zwiebel in 1 TL Öl andünsten, Nüsse kurz mitrösten.
  • Mit Brotwürfeln, Ei, 2 TL Mehl, Käse, Salz, Pfeffer, Muskat und Thymianblättchen verkneten, etwas quellen lassen.
  • 4 Knödel formen, in kochendes Salzwasser legen.
  • Zugedeckt 8 bis 10 Min. ziehen lassen.
  • Pilze in Stücke, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  • Zwiebelweiß im restlichen Öl andünsten, Pilze zufügen, in 3 Min. knackig braten.
  • Mit restlichem Mehl bestäuben.
  • Mit Brühe, Essig aufkochen.
  • Sahne unterrühren, 4 Min. köcheln lassen.
  • Frischkäse, Orangenschale, 1 TL Preiselbeeren, Hälfte des Zwiebelgrüns, Petersilie und evtl. noch heiße Brühe einrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer, je 1 Prise Zimt und Lebkuchengewürz abschmecken.
  • Knödel auf Pilzragout anrichten.
  • Mit Orangenstreifen, übrigem Zwiebelgrün und je 1 TL Preiselbeeren garnieren.

Nährwerte: ca. 435 kcal, 2,7 BE/3,3 KE (pro Person)

Dauer: ca. 35 Minuten

Schwierigkeit: mittel

 

Rezept des Monats August

Gemüse-Curryeintopf

Zutaten (für zwei Personen):

1 gehackte Zwiebel
1 EL Öl
200 g Möhren in Stiften
100 g Stangensellerie in Scheiben
75 g rote Linsen
1 TL fein gehackter Ingwer (oder ½ TL gemahlener Ingwer)
1 gehackte Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
1 EL Currypulver (glutenfrei)
ca. 350 ml Gemüsebrühe (instant, glutenfrei)
300 g Brokkoli­röschen
50 ml Koch­sahne (15 % Fett)
Saft und etwas abgeriebene Schale von ½ Bio-Orange
150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
Salz
Chiliflocken
gehackter Koriander oder Petersilie
2 EL Mandelstifte (fettfrei geröstet)

Zubereitung:

  • Zwiebel, Möhren, Sellerie in Öl andünsten.
  • Linsen, Ingwer, Knoblauch, Tomatenmark und Curry unterrühren.
  • Mit Brühe aufkochen, zugedeckt 5 Min. garen.
  • Mit ­Brokkoli 10 Min. weitergaren. Sahne, evtl. noch Brühe zugeben, kurz aufkochen.
  • Orangensaft, -schale und Joghurt unterrühren, nicht mehr kochen lassen.
  • Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.
  • Mit Mandeln servieren.

Nährwerte: ca. 370 kcal, 1,5BE/2 KE (pro Person)

Dauer: ca. 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats Juli

Süßkartoffel-Blumenkohl-Curryeintopf

Zutaten (für eine Person):

1 EL Öl
1 Messerspitze fein gehackter Ingwer
1 kleine Zwiebel
1 Messerspitze zerdrückter Knoblauch
100 g Blumenkohlröschen
150 g Süßkartoffeln
1/4 rote Paprika
1 TL Tomatenmark
1 TL mildes Currypulver
150 ml Gemüsebrühe (Instant)
75 ml fettreduzierte Kokosmilch
75 g Kichererbsen (Dose, abgetropft)
1 EL Sauerrahm
Salz
Chiliflocken
gehackter Koriander
1 TL grob gehackte Erdnüsse (fettfrei geröstet)

Zubereitung:

  • Zwiebel fein hacken, Kartoffel in Spalten schneiden.
  • Paprika würfeln.
  • Zwiebel, Ingwer und Paprika in Öl andünsten, Knoblauch kurz mitdünsten.
  • Tomatenmark und Curry unterrühren.
  • Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen.
  • Kohl und Süßkartoffeln zugeben.
  • Aufkochen, zugedeckt 10 Minuten garen.
  • Kichererbsen kurz abbrausen, 5 Minuten mitgaren.
  • Evtl. noch etwas heiße Brühe einrühren.
  • Curry mit Rahm, Salz und Chiliflocken abschmecken.
  • Mit Koriandergrün und Nüssen garnieren.

Nährwerte: Eine Portion enthält etwa 550 Kilokalorien und ca. 4 BE/5 KE.

Dauer: ca. 45 Minuten

Schwierigkeit: mittel

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats Juni

Spinat-Nocken mit Tomaten

Zutaten (für zwei Personen):

200 g frischer Spinat (oder 150 g TK-Blattspinat)
100 g Magerquark
1 Ei
60 g Mehl Type 1050
50 g ger. Bergkäse oder Parmesan
Salz
Pfeffer (Mühle)
Muskat
1 fein gehackte Zwiebel
1 TL Olivenöl
1 gehackte Knob­lauchzehe
1 Dose stückige Tomaten (400 g)
1 TL roter Balsamico
Basilikum

Zubereitung:

  • Spinat in Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken.
  • Abtropfen lassen, sehr fein hacken.
  • Quark, Ei, Mehl, Hälfte des Käses und Spinat mischen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, 30 Minuten zugedeckt kalt stellen.
  • Zwiebel und Knoblauch in Öl andünsten.
  • Tomaten zufügen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Essig abschmecken, kurz köcheln lassen.
  • Mit gehacktem Basilikum würzen.
  • Aus der Spinatmasse mit zwei Löffeln Nocken formen, in kochendes Salzwasser geben, in leicht siedendem Wasser 5 Minuten ziehen lassen.
  • Tomatensoße in Gratinform gießen, Nocken darauf verteilen.
  • Mit restlichem Käse bestreuen. Bei 200 °C 10 Minuten überbacken.

Nährwerte: ca. 350 kcal, 1,5 BE /2 KE (pro Person)

Dauer: ca. 45 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit

Schwierigkeit: mittel

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats Mai

Spargel mit Tomaten-Salsa

Zutaten (für zwei Personen):

500 g Frühkartoffeln
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer (Mühle)
1 Zweig Rosmarin
750g weißer Spargel
Zucker
200 g reife Strauchtomaten
1 Frühlingszwiebel in Ringen
2 EL Gemüsebrühe (instant)
1 EL Weißweinessig
1 TL Zitronensaft
Basilikumblättchen

Für den Dip:

50 g Magerquark
150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
1 EL Sauerrahm
1 TL Zitronensaft
etwas abgeriebene Bio-Zitronenschale
½ TL Honig
2 EL gehacktes Basilikum

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen und ungeschält längs halbieren
  • Auf Blech mit Backpapier legen
  • Schnittflächen mit insgesamt 1 EL Öl bepinseln, salzen, mit gehacktem Rosmarin bestreuen
  • Bei 180 °C  je nach Größe 20 bis 30 Minuten backen, dabei wenden
  • Tomaten würfeln, mit Zwiebelringen, Brühe, Essig, Saft und 1 EL Öl mischen
  • Mit Salz, Pfeffer abschmecken, gekühlt ziehen lassen
  • Geputzten Spargel in Wasser mit je 1 Prise Salz und Zucker 15 Minuten garen
  • Zutaten für den Dip pürieren
  • Spargel abgießen, mit Basilikum, Ofenkartoffeln, Salsa und Dip anrichten

Nährwerte: ca. 425 kcal, 3,5 BE/4 KE (pro Person)

Dauer: ca. 40 Minuten

Schwierigkeit: einfach

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats April

Tomaten-Bohnen-Tarte

Zutaten (für eine Tarte-Form ca. 20 x 28 cm, 10 Stücke):

125 g Quark (20 % Fett)
5 EL Olivenöl
200 g Mehl Type 1050
1½ TL Backpulver
Salz
250 g grüne Bohnen
100 g Sauerrahm (10 % Fett)
150 g Ziegenfrischkäse
2 Eier
4 Thymianzweige
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 gehackte Knoblauchzehe
Kräuter der Provence (Gewürzmischung)
Pfeffer (Mühle)
1 TL Öl für die Form
300 g (bunte) halbierte Kirschtomaten
2 Frühlingszwiebeln in Ringen
etwas Rucola

Zubereitung:

  • Quark mit Öl und 50 ml Wasser verrühren. 
  • Mit Mehl, Back­pulver, ½ TL Salz verkneten, 30 Min. ruhen lassen. 
  • Bohnen in Stücken in wenig Wasser zugedeckt 8 Min. garen. 
  • Rahm, Käse, Eier verquirlen. 
  • Mit Thymianblättchen, Zitronenschale, Knoblauch, Kräutermischung, Salz, Pfeffer würzen. 
  • Teig dünn ausrollen, in gefettete Form legen, Rand hochziehen. 
  • Hälfte der Käsecreme auf den Boden streichen. 
  • Bohnen, Tomaten, Zwiebeln darauf verteilen. 
  • Mit der restlichen Creme überziehen. 
  • 40 Min. bei 200 °C backen, mit zerzupftem Rucola garnieren. 
  • Warm oder kalt servieren.

Nährwerte: ca. 195 kcal, 1 BE/KE (pro Stück)

Dauer: 40 Minuten + 40 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: mittel

Rezept des Monats März

Linsen-Gemüse-Curry

Zutaten (2 Personen)

1 gehackte Zwiebel
1 EL Öl
200 g Möhren in Stiften
100 g Stangensellerie in Scheiben
75 g rote Linsen
1 TL fein gehackter Ingwer (oder ½ TL gemahlener Ingwer)
1 gehackte Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
1 EL Currypulver (glutenfrei)
ca. 350 ml Gemüsebrühe (instant, glutenfrei)
300 g Brokkoli­röschen
50 ml Koch­sahne (15 % Fett)
Saft und etwas abgeriebene Schale von ½ Bio-Orange
150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
Salz
Chiliflocken
gehackter Koriander oder Petersilie
2 EL Mandelstifte (fettfrei geröstet)

Zubereitung:

  • Zwiebel, Möhren, Sellerie in Öl andünsten. 
  • Linsen, Ingwer, Knoblauch, Tomatenmark und Curry unterrühren. 
  • Mit Brühe aufkochen, zugedeckt 5 Min. garen.
  • Mit ­Brokkoli 10 Min. weitergaren. Sahne, evtl. noch Brühe zugeben, kurz aufkochen. 
  • Orangensaft, -schale und Joghurt unterrühren, nicht mehr kochen lassen. 
  • Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken. 
  • Mit Mandeln servieren.

Nährwerte:

ca. 370 kcal, 1,5BE/2 KE (pro Person)

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats Februar

Kürbiskern-Sellerie-Schnitzel

Zutaten (2 Personen)

  • 350 g Knollensellerie
  • 100 g Blattsalat
  • etwas Rucola
  • 1 geraspelte Möhre
  • 1 Frühlingszwiebel in Ringen
  • 2 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer (Mühle)
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 ­kleiner ­(rotschaliger) Apfel (100 g) in feinen Würfeln
  • 1 EL Zitronensaft200 g körniger Frischkäse (0,8 % Fett), Kresse
  • 20 g ­gehackte Kürbiskerne
  • 30 g (Vollkorn-)Paniermehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 30 g Weizenvollkornmehl
  • 2 EL Öl

Zubereitung:

  • Sellerie schälen, in 1-cm-Scheiben schneiden.
  • In kochendem Salzwasser 6 Min. bissfest garen.
  • Kalt abschrecken, auf Küchenpapier abkühlen lassen.
  • Salatgemüse auf Tellern anrichten.
  • Essig, Gewürze, Kürbiskernöl verrühren, darübergeben.
  • Für den Dip Apfelwürfel mit Saft und Frischkäse mischen, salzen, pfeffern.
  • Mit Kresse garnieren.
  • Kürbiskerne mit Paniermehl mischen, Ei mit Wasser verquirlen.
  • Sellerie würzen, in Mehl, Ei und Kürbiskernbröseln wenden.
  • In beschichteter Pfanne in Öl goldbraun braten.

Nährwerte (pro Person):

ca. 485 kcal, 2 BE/2,5 KE

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – für weitere Infos zur Ernährung hier klicken

Rezept des Monats Januar

Glutenfreie Tomaten-Pilz-Gröstl

Zutaten (2 Personen)

  • 400 g gegarte kleine fest­kochende Kartoffeln vom Vortag
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g braune Champignons oder Pfifferlinge
  • 5 TL Öl
  • 1 ­gehackte Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer ­(Mühle)
  • 200 g halbierte Kirschtomaten oder ­geviertelte kleine Strauchtomaten
  • 1 Thymianzweig
  • gehackte Petersilie
  • 40 g frisch geriebener Bergkäse
  • Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen, in dicke Scheiben, Zwiebel in feine ­Ringe schneiden.
  • Pilze evtl. grob ­zerteilen, in einer beschichteten ­Pfanne in 2 TL Öl etwa 5 Minuten braten.
  • Dabei Zwiebel und Knoblauch kurz mitgaren.
  • Alles leicht salzen und pfeffern, herausnehmen.
  • Kartoffeln im Bratfett mit restlichem Öl in etwa 5 Minuten knusprig braten.
  • Pilz-Mix, Tomaten, Thymianblättchen und Petersilie unterheben, kurz miterhitzen.
  • Gröstl mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Käse darauf verteilen, leicht schmelzen lassen.
  • Mit Schnittlauch garnieren.

Nährwerte (pro Portion):

ca. 360 kcal, 2,5 BE/3KE

Empfehlenswert bei:

Diabetes
Adipositas
Arthrose
COPD
Diabetes
Fettleber
Fettstoffwechselstörungen

Rezept aus Diabetes-Ratgeber – hier klicken