Auch 2017 bilden wir aus!

Wir begrüßen Melissa Wiehl in unserer Praxis, welche ab dem 01.08.2017 ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten beginnen wird.

Neue Mitarbeiterin in unserer Praxis

Wir freuen uns für unsere Praxis, dass wir als neue Mitarbeiterin Karin Brückmann gewinnen konnten.

Sie ist mit ihrer langjährigen Erfahrung als examinierte Krankenschwester eine Bereicherung für unser gesamtes Team.

Rezept des Monats Juni

Lachs mit Fenchel-Möhren-Gemüse

Zutaten (für 2 Portionen)
25 min Zubereitungszeit:

  • ½ Fenchelknolle
  • 3 mittelgroße Möhren
  • Salz
  • 4 Scheiben Lachsfilet (à ca. 100 g; siehe Rezept-Tipp)
  • 1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • 2 EL saure Sahne

Zubereitung:

  1. Die Fenchelknolle waschen, halbieren und vom Strunk befreien. Die Möhren schälen und putzen. Beides in Scheiben schneiden. Etwas Wasser in einem Topf aufkochen, salzen und Fenchel und Möhren darin bei schwacher Hitze zugedeckt in 10-15 Min. bissfest dünsten.
  2. Die Lachsfilets trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz würzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets darin bei mittlerer Hitze jeweils 4 Min. von jeder Seite braten.
  3. Fenchel und Möhren in ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Nun das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und die saure Sahne unterrühren. Fenchel-Möhren-Gemüse mittig auf zwei Tellern anrichten, die Lachsfilets auf das Gemüsebett legen und genießen.

Tipp von GU:
Wenn Sie kein frisches Lachsfilet bekommen, können Sie auch TK-Filets für dieses Gericht hernehmen. Lassen Sie dieses aber ganz sanft über Nacht im Kühlschrank auftauen und legen Sie es dafür bitte nicht in heißes Wasser.

Nährwerte:

Eine Portion enthält etwa 510 Kilokalorien, 40 g Eiweiß, 35 g Fett und 8 g Kohlenhydrate

Textquelle:

Ein Rezept von GU: Diabetes-Kochbuch